Leserservice

Haben Sie Fragen, Anre- gungen oder Probleme mit der Zustellung?

Extra Tip Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Prinzenstraße 10-12
37073 Göttingen

Die Zeitung zum Sonntag.

: Mutmaßliche „Abmahn-Anwältin“
vor Gericht

Foto: www.BilderBox.com

Eine 44 Jahre alte Rechtsanwältin muss sich ab dem 3. Januar vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Der Vorwurf: falsche Abmahnschreiben.

Laut Staatsanwaltschaft soll die Juristin zusammen mit einem Komplizen zwischen Mitte 2011 und Ende 2013 eine Vielzahl von Firmen für den Versand von unerwünschten Werbemails abgemahnt haben. Die angeschriebenen Unternehmen sollen daraufhin Unterlassungserklärungen abgegeben und Abmahngebühren von zusammen rund 6.500 Euro überwiesen haben. In Wahrheit habe zu den angeblichen Mandanten der Anwältin aber gar kein Mandatsverhältnis bestanden, so die Staatsanwaltschaft. Der Tatvorwurf: gewerbsmäßiger Betrug. Vor dem Landgericht Göttingen sind allein im Januar vier Verhandlungstermine angesetzt – weitere sollen folgen. Dem mutmaßlichen Komplizen der Rechtsanwältin wird gesondert der Prozess gemacht.