Leserservice

Haben Sie Fragen, Anre- gungen oder Probleme mit der Zustellung?

Extra Tip Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Prinzenstraße 10-12
37073 Göttingen

Die Zeitung zum Sonntag.

Musikszene: Neues Album ohne Piano

Die Göttinger Indie-Rocker Black as Chalk sind wieder da (v.l.): Julian Schima, Tim Geppert und Fabian Kaluscha. Foto: Viktor Schanz

Die Göttinger Independent Rock-Band „Black As Chalk“ veröffentlicht die erste Single „Snake Handler“ aus ihrem kommenden vierten Studioalbum. Dazu hat die Band ein Video mit den Göttinger Filmemachern von EneMeneMovie produziert, in dem Florian Donath vom Deutschen Theater die Hauptrolle spielt.

(mmm/star) Herausgekommen ist ein spanndendes Musikvideo, in dem der Protagonist auf der Flucht vor im Wortsinne gesichtslosen Kolleginnen und Kollegen durch ein kafkaeskes Büro-Labyrinth irrt – zu finden bei Youtube.

Im Herbst erscheint der vierte Studio-Longplayer der Göttinger Indie-Pioniere. „Es ist ein Klischee,“ sagt Sänger und Gitarrist Julian Schima, „aber unser neues Album ist tatsächlich das beste, das wir jemals aufgenommen haben“. Nach personellen Umbesetzungen – das Piano musste gehen – präsentierte sich die Band zuletzt auf der Bühne ro­ckiger und direkter als zuvor. Diese neue Rustikalität wollte man auch auf Platte bannen. Das Ziel ist gelungen, wie man jetzt schon anhand der Single erahnen kann. „Die Lücke im Klangraum, die durch den Wegfall des wohltemperierten Klaviers im Studio entstand, haben wir erfolgreich mit scheppernden Becken gefüllt“, scherzt Schima.

Für da Release-Konzert in Göttingen (Samstag, 15. September, im Exil) sind die Tickets online und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.