Leserservice

Haben Sie Fragen, Anre- gungen oder Probleme mit der Zustellung?

Extra Tip Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Prinzenstraße 10-12
37073 Göttingen

Die Zeitung zum Sonntag.

Polizeibericht: Schwerer Unfall auf A7

Foto: Wenzel

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Rastanlage Göttingen-Ost ist am Montagnachmittag gegen 15.20 Uhr ein 24 Jahre alter Autofahrer aus Rosdorf (Landkreis Göttingen) lebensgefährlich verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den jungen Fahrer in die Göttinger Uniklinik.

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte ist zurzeit noch unbekannt. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Göttingen geriet der VW Golf des 24-Jährigen aus bislang ungeklärter Ursache zunächst ins Schlingern und prallte anschließend gegen das Heck eines Lkw. Dessen 57 Jahre alte Fahrer brachte seinen Sattelzug daraufhin mit dem verkeilten Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen.
Zwei zufällig auf den Unfall zukommende Rettungssanitäter leisteten dem schwerst verletzten Rosdorfer bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte erste Hilfe. An der Unfallstelle landete auch der Rettungshubschrauber.
Die genaue Unfallursache ist zurzeit noch unbekannt. Für die Dauer  der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die A 7 bis gegen 19.30 Uhr in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von in der Spitze bis zu dreizehn Kilometern Länge.
Rund 40 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr waren am Unfallort im Einsatz.